Anforderungen an Zusammensetzung und Bezeichnung verschiedener Eissorten und Eisgeschmacksrichtungen

© BDSI

In  den Leitsätzen für Speiseeis des Deutschen Lebensmittelbuches sind für eine Vielzahl von Speiseeissorten und für wesentliche Eisgeschmacksrichtungen Beurteilungsmerkmale festgeschrieben.  Das Deutsche Lebensmittelbuch ist eine Sammlung von Leitsätzen, in denen Herstellung, Beschaffenheit oder sonstige Merkmale von Lebensmitteln, die für die Verkehrsfähigkeit der Lebensmittel von Bedeutung sind, beschrieben werden.

http://www.bmel.de/DE/Ernaehrung/Kennzeichnung/Lebensmittelbuch/DeutschesLebensmittelbuch.html

Diese Leitsätze sind keine Rechtsnormen, sie ergänzen diese und haben den Charakter objektivierter Sachverständigengutachten, die der gerichtlichen Nachprüfung unterliegen. In den Leitsätzen wird die Verkehrsauffassung der am Lebensmittelverkehr Beteiligten beschrieben, das heißt der redliche Hersteller- und Handelsbrauch unter Berücksichtigung der Erwartung der Durchschnittsverbraucher an die betreffenden Lebensmittel.

Kremeis, Cremeeis

mind. 50% Milch und auf 1 Liter Milch mind. 270 Gramm Vollei oder 90 Gramm Eigelb.

Rahmeis, Sahneeis

mind. 18% Milchfettanteil aus der verwendeten Sahne (Rahm).

Milcheis

mind. 70% Milchanteil.

Eiskrem, Eiscreme

 mind. 10% Milchfett.

Fruchteiskrem, Fruchteiscreme

mind. 8% Milchfett, deutlich wahrnehmbarer Fruchtgeschmack.

„…Eis“ aus Milch und/oder Milcherzeugnissen

Fettfreie Milchtrockenmasse mind. 6,5 %, Anteil an fermentierten Milchprodukten mehr als 35 %. Beispiele (Quarkeis, Buttermilcheis, Joghurteis, Kefireis, Mascarponeeis).

Parfait, Halbgefrorenes

Eis aus Sahne und Ei, bei dem Sahne und Ei getrennt aufgeschlagen, anschließend mit weiteren Zutaten vermischt und gefroren werden.

Sorbet

In Frucht-Sorbets mind. Fruchtanteil von 25%. Bei Sorbets aus Zitrusfrüchten oder anderen sauren Früchten mind. 15% Fruchtanteil. Daneben weitere Sorbets z.B. Gemüse, Gewürze.

Wassereis

Wassereis enthält hauptsächlich Wasser, Zucker sowie geschmackgebende und färbende Zutaten.

Eis

Bei Verwendung pflanzlicher Fette wird das Speiseeis als Eis bezeichnet. Auch für diese Speiseeissorten werden in der Regel Milch und Milcherzeugnisse verwendet. Der Einsatz von Milchfett ist möglich.

Speiseeis mit Frucht/Gemüse und Speiseeis mit Frucht-/Gemüsegeschmack

Eis, das Frucht/Gemüse enthält, wird unter verschiedenen Bezeichnungen in den Verkehr gebracht. Die Bezeichnung hängt von der Rezeptur ab. Beispiele an der Frucht Erdbeere. Sie sind auch für andere Früchte üblich.

Erdbeereis

mind. 20 % Frucht (Erdbeere).

Erdbeerfruchteis

mind. 20 % Frucht (Erdbeere). Herstellung ohne Fettzusatz.

Eis mit Erdbeere

sensorisch wahrnehmbare Menge an Frucht (Erdbeere), mind. aber 10 %.

Eis mit Erdbeergeschmack

Geschmack ausschließlich oder überwiegend durch Zugabe von Aromen.

·         Beurteilungsmerkmale für bestimmte Geschmacksrichtungen

Vanilleeis

Vanillegeschmack ausschließlich durch gemahlene Vanilleschoten, Vanilleextrakt und/oder natürliches Vanillearoma.

Eis mit Vanillegeschmack

Geschmack ausschließlich oder überwiegend durch die Zugabe von Aromen.

Schokoladeneis, Schokoeis

Für den Schokoladengeschmack werden Kakao/Kakaopulver – auch stark entölt-, Kakaobutter, Kakaomasse und/oder Schokolade zu einem Eismix vermengt. Zusätzlich kann zur Eismasse Schokolade – auch in Form von Stückchen, Raspeln, Flocken oder Streuseln - zugesetzt werden.

Nusseis

Nuss-/Kernanteil mind. 5 %.

Eis mit Nussgeschmack

Geschmack ausschließlich oder überwiegend durch die Zugabe von Aromen.

Straciatellaeis

Weißes bis cremefarbenes Eis mit Schokoladenstückchen durchsetzt.

Fürst Pückler Eis

Eiskombination aus zu gleichen Teilen geschichtetem Speiseeis der Geschmacksrichtungen Schokolade, Erdbeere, Vanille. Herstellung ausschließlich mit Milchfett.

Eis nach Fürst Pückler Art

Eiskombination aus zu gleichen Teilen geschichtetem Speiseeis der Geschmacksrichtungen Schokolade, Erdbeere, Vanille unter Verwendung pflanzlicher Fette.

(Auszüge aus den Beschreibungen der Leitsätze für Speiseeis des Deutschen Lebensmittelbuches  vom 29. November 2016 (BAnz. AT 19.12.2016 B4, Seite 1 ff., GMBl 2016 S. 1172)).

www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Ernaehrung/Lebensmittelbuch/LeitsaetzeSpeiseeis.pdf