© Kzenon/Shutterstock

© Kzenon/Shutterstock

15.03.2017

So war das Eisjahr 2016: Deutsche schleckten pro Person 7,9 Liter Eis

Speiseeis ist in Deutschland weiterhin sehr beliebt. Jeder Bundesbürger hat 2016 im Durchschnitt 7,9 Liter Eis (inklusive Eisdieleneis sowie Softeis) verzehrt (2015: ebenfalls 7,9 Liter). Dies entspricht rund 113 Kugeln.

Die industriellen Hersteller von Speiseeis haben im Jahr 2016 im Inland 529,3 Mio. Liter Speiseeis abgesetzt. Dies entspricht einem Mengenwachstum von 0,1 % (2015: 528,9 Mio. Liter). Beim Umsatz hat die Branche um 0,4 % von 2,06 Mrd. Euro im Jahr 2015 auf 2,07 Mrd. Euro zugelegt.

Multipackungen waren 2016 der Renner

Die Erfolgsgeschichte der attraktiven Multipackungen (Kleineise in der Vorratspackung) beim Speiseeis setzt sich unvermindert fort. Sie haben von 215,3 Mio. Liter im Jahr 2015 um 3,3 % auf 222,5 Mio. Liter im Jahr 2016 zugelegt und den Haushaltspackungen geringfügige Mengen abgenommen.

Das absatzstärkste Segment mit 241,1 Mio. Litern (-1,4 %) waren 2016 dennoch unverändert die Haushaltspackungen zum individuellen Ausportionieren des Eises. Die bei Verbrauchern für den Eisgenuss in den eigenen vier Wänden besonders beliebten Haus- und Multipackungen haben ihren Marktanteil von 87 % aus dem Vorjahr auch 2016 gehalten. Unterwegs, d.h. außer Haus werden demzufolge noch 13 % der Markeneisprodukte verzehrt.

Einbußen bei Impulseis und in der Gastronomie

Das Impulseis (einzelne Stieleis, Hörnchen, Sandwiches, Becher, Eisriegel) verzeichnete 2016 einen Rückgang von -7,2 %. In der Gastronomie wurde 2016 ebenfalls weniger Eis geschleckt (-2,2 %). Bei dem Außerhausgeschäft macht sich eindeutig das wechselhafte Sommerwetter 2016, insbesondere in den Monaten Juni und Juli bemerkbar. Die Verbraucher haben in diesen Monaten ihr Eis lieber zu Hause als unterwegs genossen.

Eistrends 2017: Purer Genuss und noch mehr Vielfalt

Die deutschen Markeneishersteller sind voller Schwung in die neue Eissaison 2017 gestartet.

Mit ihren Innovationen setzen sie voll auf Genuss. In der heutigen, von Stress und Hektik geprägten Zeit, verbinden Verbraucher das Eisschlecken mehr denn je mit Entschleunigung, einer kleinen Auszeit, Spaß und Lebensfreude. Eine Eis-Pause lässt sich zudem einfach in jeden Tagesablauf integrieren. Ausgefallene Geschmackskompositionen und neue Formate lassen das Jahr 2017 zu einem Fest für alle großen und kleinen Eis-Fans werden.